Urteil im Stuttgarter Jaguar-Prozess

Nach einem Verkehrsunfall im März diesen Jahres in Stuttgart, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen, wurde der 21-jährige Fahrer eines geliehenen Jaguars jetzt vom Stuttgarter Landgericht zu fünf Jahren Jugendstrafe verurteilt.

Mehr zum Urteil, Informationen aus der Verkehrsunfallbilanz sowie Hinweise auf unsere Kampagnen „NO GAME!“ und „SEI NICHT DUMM!“ im Serviceblatt zur Pressemitteilung.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen