Infoblätter
Infoblätter – Fahrrad & Trends Hinweis: Unsere Infos rund um den Fahrradhelm finden Sie bei unserer Radhelmkampagne unter www.schuetze-dein-bestes.de   
Inhalt
Download
Download Download
aktionplus5 – 5 Minuten die schützen Das besondere Aufklärungsprogramm in Heidelberg mit dem Ziel, Radfahrunfälle zu reduzieren. Der Appell an die Radfahrer: 5 Minuten mehr für die Fahrstrecke einplanen, Verkehrs- regeln einhalten und damit entspannter und sicherer ankommen.
Download Download
E-Bikes, Pedelecs & Co. Bestandsaufnahme uns bekannter Informationen dienen als Grundlage für die Beurteilung der Elektroräder nach geltenden verkehrsrechtlichen Vorschriften (Stand 08 – 2014).
Download Download
eMo – elektronische Mobilitätshilfe (Segway) Seit dem 25. Juli 2009 ist die Inbetriebnahme / Zulassung / Benutzung der elektronischen Mobilitätshilfen bundesweit einheitlich geregelt.
Download Download
E-Scooter Roller mit Elektroantrieb Es stellt sich regelmäßig die Frage nach den gesetzlichen Regelungen u. a. des Straßenverkehrs- und des Versicherungsrechts, die beim Betrieb dieser Kraftfahrzeuge (Kfz) zu beachten sind.
Download Download
Fahrrad – Beleuchtung Zu einem verkehrssicheren Rad gehört auch funktionierendes Licht. Achten Sie deshalb bereits beim Kauf des Fahrrads auf eine robuste und zuverlässige Beleuchtung! Infos zu den Beleuchtungsvorschriften nach Aufhebung der sog. „Dynamopflicht“
Download Download
Fahrrad – Fahrradanhänger / Kindertransport Hinter Fahrrädern dürfen in Anhängern, die zur Beförderung von Kindern eingerichtet sind, bis zu zwei Kinder bis zum vollendeten siebten Lebensjahr von mindestens 16 Jahre alten Personen mitgenommen werden. Die Begrenzung auf das vollendete siebte Lebensjahr gilt nicht für die Beförderung eines behinderten Kindes.
Download Download
Fahrrad – Kinderfahrrad In der Straßenverkehrsordnung (StVO) sind diese Räder als „besondere Fortbewe- gungsmittel“ etwa dem Rodelschlitten oder dem Tretroller gleichgestellt.
Download Download
Fahrrad – Lastenräder Potential für Kommunen, Unternehmen und Privatleute. Fahrräder und damit auch Lastenfahrräder sind muskelkraftbetriebene Fahrzeuge. Die Ein- oder Mehrspurigkeit spielt dabei zunächst keine Rolle.
Download Download
Kickboard – Cityroller – Tretroller Kickboards sind wie etwa Inline-Skates besondere Fortbewegungsmittel und keine Fahrzeuge im Sinne der Straßenverkehrsordnung (StVO).
Download Download
Schutzstreifen für Radfahrer „Fahrradfahrerinnen und -fahrer ab auf die Straße“ – Immer mehr Kommunen markieren Schutzstreifen für Radfahrerinnen und Radfahrer oder Radfahrstreifen auf der Fahrbahn ab.
Download Download
Fahrrad – Fahrradfreundliche Schule / Zertifikat Alle allgemein bildenden und beruflichen Schulen in Baden-Württemberg können sich seit dem 15.12.2014 um die Auszeichnung „Fahrradfreundliche Schule“ bewerben. Das Landesbündnis ProRad will mit dieser Initiative noch mehr Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer in Baden-Württemberg für regelmäßiges Fahrradfahren begeistern. Das Kultusministerium und das Verkehrsministerium unterstützen dieses Ziel.
Download Download
Fahrrad – RadKULTUR Eine Initiative des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg mit dem Ziel, das Mobilitätsverhalten in Baden-Württemberg dauerhaft zu verändern und dadurch den Anteil des alltäglichen Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern.
Download Download
Balance Wheels Elektrisch betriebene, selbstbalancierende Fahrzeuge als „Mobilitätshilfen“ (keine Segways); ein- oder zweirädrig und mit besonderen Anforderungen an Fahrerin oder Fahrer; keine Nutzung auf öffentlichen Verkehrsflächen.
Download Download
Diebstahl + Fahrradcodierung Infos zum Schutz vor Fahrradklau und Fahrradcodierung
Download Download
Fahrrad – RadSTRATEGIE Ein umfassendes Radverkehrskonzept des MVI (Entwurf 08-2015) als konzeptionelle Grundlage für den Ausbau des Radverkehrs in den kommenden zehn Jahren in Baden- Württemberg – mit umfangreichen Ausführungen auch zur Verkehrssicherheit und Mobilitätserziehung
Download Download
Inline-Skates Inline-Skates sind keine Fahrzeuge im Sinne der Straßenverkehrsordnung, sondern als ähnliche Fortbewegungsmittel im Sinne von § 24 Abs. 1 StVO zu behandeln. Es gelten für Skater die Regeln für Fußgänger. Durch Zusatzzeichen kann das Skaten auf Radwegen erlaubt werden.
Download Download
Fahrrad – Ausrüstung Bau- Betriebs und Ausrüstungsvorschriften für Fahrräder.
Download Download
Fahrrad – Linksfahrer Radweg in der falschen Richtung benutzen – gefährliche Begegnungen - erhöhte Gefahr droht jedoch auch auf Radverkehrsanlagen, die für beide Richtungen freigegeben sind. Das belegt eine Untersuchung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zum Verhalten von Radfahrern und Autofahrern auf Zweirichtungsradwegen und zur Gefährdung der Radfahrer auf diesen Wegen.