Presseberichte
Aktuelle Presse-News
19.01.2015 Gemeinsame Erklärung des Kultusministeriums und des Innenministeriums Baden-Württemberg zur Vernetzung von Präventionsangeboten Kultusminister Andreas Stoch und Innenminister Reinhold Gall haben eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet mit dem Ziel, die Präventionsangebote der Polizei mit dem landesweiten schulischen Präventionskonzept „stark.stärker.WIR“ zu verzahnen. „Die Polizei des Landes unterstützt das Vorhaben des Kultusministeriums, die Prävention als Leitperspektive in die Bildungspläne aufzunehmen“, so Innenminister Reinhold Gall. Kultusminister Andreas Stoch:  „Die Zusammenarbeit mit außerschulischen Akteuren ist ein wesentliches Element von „stark.stärker.WIR“. Ein langjähriger verlässlicher Kooperationspartner von Schulen ist die Polizei.“ Jede Schule im Land kann bei der Polizei Präventionsangebote in den Schwerpunktthemen Gewaltprävention, Vorbeugung von Mediengefahren, Suchtprävention und Verkehrsunfallprävention abrufen. Die gesamte Pressemitteilung einschließlich dem Faltblatt "Polizeiliche Prävention auf dem Stundenplan" hier: Filmbeitrag aus Landesschau aktuell Baden-Württemberg hier:
03.02.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg                  Intensive Polizeikontrollen zur Faschingszeit Die Polizei wird während der „tollen Tage“ wieder gezielt Alkohol- und Drogenkontrollen durchführen. Im vergangenen Jahr sind hierbei 1.247 Fahrzeuglenkerinnen und -lenker gestoppt worden. Davon waren 876 alkoholisiert und 371 unter Drogeneinfluss unterwegs. Auch während der Faschingszeit gelten beim Konsum von alkoholischen Getränken die Bestimmungen des Jugendschutzes und des Gaststättenrechts uneingeschränkt. Deren Einhaltung werden wir in diesem Jahr wiederum intensiv überwachen“, so Innenminister Reinhold Gall. Doch auch außerhalb des Straßenverkehrs kann verantwortungsloser Konsum von Alkohol dramatische Folgen haben. Viel zu oft werde gerade von jüngeren Besuchern die gewaltverstärkende Wirkung von Alkohol unterschätzt. Er verstärkt aggressive Stimmungen, führt zu Provokationen und Beleidigungen, welche in angetrunkener Stimmung leicht in Gewalt ausarten könnten. Alle Narren und Besucher müssen miteinander dafür sorgen, den Spaß am gemeinsamen Feiern zu erhalten, um ein böses Erwachen aus der Faschingszeit zu verhindern. Innenminister Reinhold Gall: "Damit alle gut und sicher durch die „fünfte Jahreszeit" kommen, wird die Polizei präsent sein und auch Tipps und Hinweise für eine sichere Faschingszeit geben". Die gesamte Pressemitteilung hier:
06.02.2015 Pressemitteilung des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden- Württemberg Dynamische Lkw-Stellplatzanzeigen (entlang der A5) für die Tank- und Rastanlage Bad Bellingen und für die Rastanlagen südlich davon offiziell in Betrieb genommen. Ab sofort geben Informationstafeln entlang der Autobahn den Lkw-FahrerInnen Auskunft über insgesamt bis zu 115 freie Parkplätze. Im Hinblick auf die Güterabfertigung an den Zoll- Grenzanlagen Weil am Rhein und Rheinfelden und den damit verbundenen Wartezeiten kann der Parksuchverkehr für Lkw deutlich reduziert werden. Die gesamte Pressemitteilung einschließlich dem Faltblatt hier:
17.02.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg Jahresbilanz 2014 der Landesmeldestelle für den Verkehrswarndienst Rekordstau von 40 Kilometern auf der A 6 Deutlich mehr Meldungen über Gegenstände auf der Fahrbahn Notrufe bei Unfällen und Verkehrsmeldungen werden oft fast gleichzeitig mitgeteilt. Auf Verkehrsstörungen kann damit schneller reagiert werden. Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier:
19.02.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg Verkehrsunfallbilanz 2014 in Baden-Württemberg Auf den Straßen in Baden-Württemberg sind 2014 mit 466 (Vorjahr: 465) Todesopfern in etwa so viele Menschen ums Leben gekommen wie im Vorjahr. Seit 2004 bedeutet das einen Rückgang um ein Drittel – trotz höherer Verkehrsbelastung. Allerdings ist die Zahl der tödlich verunglückten Motorradfahrer im vergangenen Jahr von 85 auf 101 gestiegen – also um fast 20 Prozent. Mehr als jeder fünfte Verkehrstote war ein Motorradfahrer. Die Schwerpunktkontrollen im 2. Halbjahr 2014 waren wirksam – weniger Fußgänger verunglückt. Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier:
06.03.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg Die Motorradsaison beginnt bei sonnigem Wochenende am 7./8. März 2015 Landespolizeipräsident Gerhard Klotter: „Erst das Hirn einschalten, dann die Maschine starten Appelle an die Vernunft der Motorradfahrer, aber auch der anderen Verkehrsteilnehmer zum Saisonstart. Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier:
2015
Startseite . 2015 - 2016 - 2017 - 2018
26.02.2015 Pressemitteilung des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden- Württemberg Systematische Fußverkehrsförderung - Land gibt Startschuss Schon heute wird ein Viertel aller Wege in Baden-Württemberg zu Fuß zurückgelegt. Obwohl der Fußverkehr damit eine zentrale Rolle im Mobilitätsgeschehen einnimmt, wurde er lange Zeit verkehrspolitisch nicht wahrgenommen. Land und Kommunen können viel dafür tun, die Bedingungen für das Zufußgehen deutlich zu verbessern – insbesondere für Kinder und die immer größer werdende Gruppe der älteren sowie für mobilitätseingeschränkte Menschen. Das Land Baden-Württemberg engagiert sich daher als erstes Flächenland systematisch in der Fußverkehrsförderung. Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier:
30.03.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg 24-Stunden-Blitz-Marathon 2015 europaweit am 16./17.04.2015 Baden-Württemberg wird sich zum dritten Mal am 24-Stunden-Blitz-Marathon beteiligen, der erstmals europaweit durchgeführt wird. Neben Deutschland haben noch 21 weitere europäische Staaten ihre Teilnahme am Blitz- Marathon zugesagt. Alle sieben Stunden stirbt in Deutschland ein Mensch bei einem Raserunfall. Wer rast, riskiert nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das anderer Menschen. Geschwindigkeitsüberschreitungen sind daher keine Lappalie und schon gar kein Kavaliersdelikt. Tatsache ist, dass bereits wenige Kilometer zu schnelles Fahren über Leben oder Tod entscheiden können. Geschwindigkeitsüberwachung ist deshalb keine Abzocke, sondern dient dazu, Menschenleben zu retten. Alle Bürgerinnen und Bürger können sich an der Verkehrssicherheits-aktion beteiligen, indem sie die Stellen melden, an denen ihrer Meinung nach gerast wird. Diese „Aufregerstellen“  können über die Internetseite Blitzmarathon 2015 in der Zeit vom 30.03. bis 06.04.2015  gemeldet werden. Dort werden im Nachgang auch die festgelegten Messstellen, sortiert nach Land- beziehungsweise Stadtkreisen, veröffentlicht. Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier:
17.04.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg Blitz-Marathons 2015 - Ergebnis in Baden-Württemberg Innenminister Reinhold Gall: „Trotz verkürztem Kontrollzeitraum mehr Verstöße“. Trotz angekündigter Geschwindigkeitskontrollen und verkürztem Kontrollzeitraum sind 16.307 Fahrzeuglenker in Baden-Württemberg zu schnell unterwegs gewesen. Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier:
15.04.2015 Presse-Info Radhelmkampagne „Schütze Dein BESTES.“ Auch 2015 geht die Radhelmkampagne in Kooperation mit dem Gewinnsparverein der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg e.V. und weiteren Partnern wieder an Schulen. Die gesamte Presse-Info finden Sie hier:
24.04.2015 Pressemitteilung der Kampagne TUNE IT! SAFE! Sicheres Tuning begeistert alle Die Initiative für sicheres Tuning präsentiert sich mit BMW X4 2.0i xDrive by AC Schnitzer, Kinospot und Tuning-Experten auf der Tuning World Bodensee in Halle B1, Stand 105 (Gemeinschaftsstand des VDAT -Verband der Automobil Tuner) vom 30. April bis 3. Mai 2015. Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier:  Unsere Infos zur TIS-Kampagne finden Sie hier:
15.06.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg Europäische Kontrollwoche abgeschlossen Innenminister Reinhold Gall: „Nach Alkohol und Drogen am Steuer 151 Führerscheine kassiert“ Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier:
15.06.2015 Einladung des Innenministeriums Baden-Württemberg zum BIKERTAG 2015  an Damen und Herren von Presse, Funk und Fernsehen hier  am Sonntag, 21.Juni 2015, ab 10.00 Uhr, Landesmesse Stuttgart, 70629 Leinfelden- Echterdingen Mehr zum BIKERTAG 2015 unter www.bikertag.de 
19.06.2015 Landesweiter Bikertag 2015 – Sicher im Südwesten Innenminister Reinhold Gall: „Aktionstag gegen Motorradunfälle und für Freude am sicheren Fahren.“ Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer aus dem ganzen Land treffen sich am Sonntag, 21. Juni 2015, unter dem Motto „Sicher im Südwesten“ auf dem Messegelände Stuttgart zum 6. BIKERTAG, der von der Verkehrssicherheitsaktion GIB ACHT IM VERKEHR und ihren Partnern veranstaltet wird. Mehr…
21.06.2015  „Schütze Dein BESTES.“ in Friedrichshafen Ellen Haase, die Beraterin der Radhelmkampagne „Schütze Dein BESTES.“, referiert zum Thema “Schütze dein Bestes“ am 1. Juli 2015, um 10.30 Uhr, an der Bodenseeschule in Friedrichshafen und am 2. Juli um 9.30 Uhr in der Dr.-Josef-Eberle-Realschule Ailingen und wird dort jeweils Schülerinnen und Schülern für Unfallgefahren sensibilisieren. Die gesamte Pressemitteilung der Soroptimist International Bodensee/ Friedrichshafen finden Sie hier:
01.07.2015 Gemeinsame Pressemitteilung IM und SM Pressekonferenz zu den Ergebnissen und Vorschlägen der landesweiten Projektgruppe „Mobilität im Alter“    Pressemitteilung und Bericht der landesweiten Projektgruppe „Mobilität im Alter“ - eine Maßnahme zur Umsetzung des Verkehrssicherheitskonzepts Baden-Württemberg hier:
24.07.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg 23. Landes-Tag der Verkehrssicherheit am 24.07.2015 in Heilbronn Innenminister Reinhold Gall verleiht zusammen mit Aktionspartnern den Verkehrspräventionspreis GIB ACHT IM VERKEHR mit Sonderpreisen 2014 Pressemitteilung finden Sie hier:
22.07.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg Verkehrsunfallbilanz 1. Halbjahr 2015 Innenminister Reinhold Gall: „Die Rückgänge bei den schweren Verkehrsunfällen zeigen, dass unsere Maßnahmen greifen“ Bei Verkehrsunfällen mit Todesfolge war im 1. Halbjahr 2015 beinahe jeder zweite Verkehrsunfall auf die Ursache Geschwindigkeit zurückzuführen. Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier:
05.09.2015 Pressemitteilung des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg Mobilität in Baden-Württemberg - Verkehrssicherheit, Klima- und Umweltschutz sind Bürgern am wichtigsten.                                  Bei einer Umfrage zum Thema Mobilität bewerteten die meisten Baden-Württemberger Verkehrssicherheit, Klima- und Umweltschutz am höchsten. Die Pressemitteilung finden Sie hier: Weitere Informationen unter www.neue-mobilitaet-bw.de 
09.09.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg Start der landesweiten Aktion Sicherer Schulweg - die nächsten Wochen stehen ganz im Zeichen der Sicherheit unserer Kinder - alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden zur Rücksichtnahme gegenüber Schülerinnen und Schülern aufgefordert. Die Pressemitteilung finden Sie hier:
16.09.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg Europaweite Schwerpunktkontrolle zur Verkehrssicherheit: Über 8.000 Verstöße festgestellt. Innenminister Reinhold Gall: „Immer noch gehen zahlreiche Fahrzeuginsassen viel zu leicht- fertig mit ihrer Gesundheit und ihrem Leben um. Knapp ein Viertel aller bei Verkehrsunfällen in Baden-Württemberg Getöteten hätten eine reelle Überlebenschance gehabt und könnten heute noch leben, wenn sie angeschnallt gewesen wären. Legen Sie den Gurt an, denn Sicherheitsgurte retten Leben!“ Die Pressemitteilung finden Sie hier:
19.11.2015 Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg NO GAME. SICHER FAHREN – SICHER LEBEN Start der landesweiten Verkehrssicherheitskampagne für Junge Fahrer am 19.11.2015 im Berufsschulzentrum Schwäbisch Gmünd. Innenminister Reinhold Gall: „Nur in der virtuellen Spielewelt gibt es die Chance auf ein zweites Leben“ Geschäftsführer der Unfallkasse Baden-Württemberg Siegfried Tretter: „Wir müssen die jungen Menschen auf ihre Verantwortung im Straßenverkehr hinweisen“ Besuchen Sie unsere Kampagne-Seite unter www.no-game-bw.de  Pressemitteilung finden Sie hier: