Junge Fahrer
Sicherheitstraing Vollbremsung, Schleudern, richtiges Reagieren – schon im Vorfeld üben zahlt sich aus! Die Entwicklung zur Unfallbeteiligung junger Fahrerinnen und Fahrer weist in den letzten Jahren einen leicht positiven Trend auf. Nichtsdestotrotz sind sie immer noch überproportional an schweren Unfällen beteiligt. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und reichen von Leichtsinn, Imponiergehabe, überhöhter Geschwindigkeit bis hin zur mangelnden Erfahrung. Gerade diese kann in brenzligen Situationen zu gefährlichen Fahrfehlern führen. Wie verhält man sich, wenn das Fahrzeug auf nasser Straße unvermittelt ins Schleudern gerät, was kann man tun, wenn plötzlich ein Hindernis auf der Fahrbahn auftaucht? Genau solche Situationen kann man bei einem Sicherheitstraining unter fachkundiger Anleitung im Schonraum Verkehrsübungsplatz realitäts- nahe und trotzdem gefahrlos trainieren. Ein Sicherheitstraining ist die Gelegenheit, sich und sein Fahrzeug im Grenzbereich kennen zu lernen, situationsangemessenes Verhalten einzuüben und damit ErFahrung zu gewinnen. Egal, ob Pkw oder Zweirad! Wer Gefahrensituationen rechtzeitig erkennt und sein Fahrzeug sicher beherrscht, kann wesentlich dazu beitragen, Unfälle zu vermeiden. Von den Sicherheitstrainings profitieren insbesondere junge Fahrer mit ein- bis zweijähriger Fahrpraxis. Haben wir Sie überzeugt? Unsere Aktionspartner ADAC Baden-Württemberg und Landesverkehrswacht Baden-Württemberg würden sich freuen, Sie demnächst bei einem Fahrsicherheitstraining begrüßen zu dürfen.