Medien zur Radfahrausbildung Die Radfahrausbildung in Baden-Württemberg wird durch ein umfangreiches Medienangebot unterstützt und begleitet. Für die Radfahrausbildung in Klasse 3 / 4 wird auf die Handreichung Mobilität 21, Anregungen zur Verkehrserziehung in der Grundschule, Heft 2” verwiesen, die allen Schulen zur Verfügung gestellt wurde. Diese Handreichung beinhaltet darüber hinaus das „Radfahrtraining“ in Klasse 3 und „Den Weg in weiterführende Schulen“ für Klasse 4. Weitere Materialien für die Radfahrprüfung stellt die Landesverkehrswacht zur Verfügung. Die Medien zur Radfahrprüfung den Jugendverkehrsschulen werden regelmäßig von der Landesverkehrswacht mit Unterstützung der Unfallkasse Baden-Württemberg und der AOK Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt. Die Auslieferung erfolgt jeweils über die örtlich zuständigen Polizeidienststellen (Jugendverkehrsschulen der Polizeipräsidien). Unsere Medien im Detail: Schülerheft zur Radfahrausbildung (Produktbezeichnung k-pm-4)         siehe auch unsere Seiten „Inhalte“ (aus dem Schülerheft) Das Begleitheft zur Radfahrausbildung mit Tipps zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr. Samira und Fabian begleiten die Schüler durch insgesamt 33 Themenseiten des Heftes. Das Begleitheft zur Radfahrausbildung wird von den Jugendverkehrsschulen der Polizei direkt an die Schulen zur Vorbereitung auf die Radfahrausbildung in der benötigten Klassenstärke ausgegeben. Ein darüber hinausgehendes Bestellangebot gilt nur in begründeten Einzelfällen. Download Schülerheft (mit Beschreibung – 14 MB) Finde den Fehler! Einlegeblatt zum Schülerheft für die Radfahrausbildung (Produktbezeichnung k-pm-4_einlegeblatt) Mit dem A5 – Einlegeblatt können Schülerinnen und Schüler das fehlerhafte Bild in S. 12 des Schülerheftes (Printversion) suchen und überkleben. Das Einlegeblatt wird von den Jugendverkehrsschulen der Polizei zusammen mit dem Schülerheft für die Radfahrausbildung direkt an die Schulen zur Vorbereitung auf die Radfahrausbildung in der benötigten Klassenstärke ausgegeben. Ein darüber hinausgehendes Bestellangebot gilt nur in begründeten Einzelfällen. Download Schülerheft-Einlegeblatt (1,2 MB) Fahrradpass – Bescheinigung über die Teilnahme an der Radfahrausbildung (Produktbezeichnung k-pm-5) Der Fahrradpass wird an die Schülerinnen und Schüler nach der Teilnahme an der Radfahrausbildung ausgegeben. Damit wird die Teilnahme / erfolgreiche Teilnahme bescheinigt. Darstellung Außenseite Fahrradpass Darstellung Innenseite Fahrradpass Download Fahrradpass Prüfungsmedien zur Radfahrausbildung Prüfungsbogen + Lösungs-/Korrekturbogen Die Radfahrausbildung schließt eine allgemeine und eine fahrpraktische Lernzielkontrolle ein. Über das Ergebnis werden die Eltern oder Erziehungsberechtigten schriftlich unterrichtet. Das Kind erhält eine Bescheinigung über die Teilnahme an der Radfahrausbildung. Für die allgemeine Lernzielkontrolle wird ein landeseinheitlicher Fragebogen mit (aktuell) insgesamt 18 Fragen verwendet. Frage- bzw. Prüfungsbogen sowie Lösungs- und Korrekturbogen stehen den Verantwortlichen bei den Jugendverkehrsschulen zur Verfügung. Kein Bestellangebot! Kein Downloadangebot! Aufkleber „Prüfung bestanden“ (Produktbezeichnung k-pm-4.2) Der Aufkleber für geprüfte Radfahrer. Kein Bestellangebot! Kein Download-Angebot! Aufkleber „GEPRÜFT - Mein Rad ist verkehrssicher“                                   (Produktbezeichnung k-pm-4.3) in 2 Farbvarianten (für Jungen / Mädchen) Der Aufkleber für geprüfte Fahrräder – die sog. „Prüfplakette“ für Fahrräder der Schülerinnen und Schüler, die erfolgreich auf ihre Verkehrssicherheit in Zusammenhang mit der Verwendung ihrer eigenen Fahrräder in der Jugendverkehrsschule, aber auch bei Fahrradaktionstagen, Fahrradturnieren usw., überprüft worden sind. Kein Bestellangebot! Kein Download-Angebot! Flyer mit Appell an Eltern nach Teilnahme Ihrer Kinder an der Radfahrausbildung aus unserer Kampagne www.helm-tragen-vorbild-sein.de  ÜBERNEHMEN SIE VERANTWORTUNG. SEIEN SIE VORBILD. TRAGEN SIE HELM! Inhalt auszugsweise: … Eltern, die selbst keinen Fahrradhelm tragen, werden Mühe haben, ihre Kinder vom Sinn und Nutzen eines Helms zu überzeugen. Insbesondere auf Kurzstrecken und innerorts verunglücken viele Radfahrer. Ein Helm hätte in vielen Fällen schlimme Verletzungen verhindern können. Wichtig ist, dass Eltern mit gutem Beispiel vorangehen. Download Flyer
Radfahrausbildung