Radfahrausbildung
Mitteilung über das Ergebnis der Radfahrausbildung                                                               Schule....................................................................................................                                                     Polizeidienststelle............................................................................ Liebe Erziehungsberechtigte, an unserer Schule wurde zusammen mit der Polizei die Radfahrausbildung durchgeführt. ............................................................................................ hat folgendes Ergebnis erzielt: Name des Kindes Ergebnis der allgemeinen Lernzielkontrolle Ihr Kind hat an der theoretischen Radfahrausbildung mit Erfolg / nicht / teilgenommen. (Nicht Zutreffendes streichen) Ergebnis: .................... Punkte (Höchstpunktzahl: 40 Punkte, erforderliche Mindestpunktzahl: 20 Punkte)          Ergebnis der fahrpraktischen Lernzielkontrolle Ihr Kind hat an der praktischen Radfahrausbildung mit Erfolg / nicht / teilgenommen. (Nicht Zutreffendes streichen) Bei der Ausbildung ist uns bei Ihrem Kind folgendes aufgefallen: o Unsicherheit bei der Handhabung des Fahrrades o Unzureichende Aufmerksamkeit, zu geringes Risikobewusstsein o Probleme bei der Erfassung von Vorfahrtsituationen o Falsches Verhalten beim Linksabbiegen o ................................................................................................................................. Gesamtergebnis der Radfahrausbildung  o Ihr Kind hat die Mindestanforderungen der Radfahrausbildung erfüllt. o Ihr Kind hat die Mindestanforderungen der Radfahrausbildung nicht erfüllt. Für eine     mögliche Nachschulung setzen Sie sich bitte mit dem Lehrer / der Lehrerin in Verbindung.           Bitte bedenken Sie, dass die Radfahrausbildung unter Aufsicht stattgefunden hat. Ihr Kind wird meistens alleine am Straßenverkehr teilnehmen und deshalb mit ungewohnten und überraschenden Situationen konfrontiert werden. Wir bitten Sie daher, Ihr Kind zu einer verkehrssicheren Teilnahme am Straßenverkehr anzuleiten und ihm ein gutes Vorbild zu sein. Mit einem richtig angepassten Fahrradhelm lassen sich bei einem Sturz oder Zusammenprall mit anderen Verkehrsteilnehmern oder Hindernissen Schädelverletzungen vermeiden oder mil-dern. Tragen auch Sie immer einen Helm! ...........................         ..................................................   .............................................................. Datum                         Unterschrift Lehrer/in                    Unterschrift Polizeibeamter/in ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Von der Mitteilung über das Ergebnis der Radfahrausbildung haben wir Kenntnis genommen: .....................................................................                                   …………………………….. Name des Erziehungsberechtigten / Klasse                                                            Datum / Unterschrift © Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg 2017          - Bitte diesen Abschnitt an die Schule zurückgeben – ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Hinweise – Service: Im Vorgriff auf die vorgesehene Änderung der VwV-Radfahrausbildung ersetzt diese Fassung der Elternmitteilung die bisherige Anlage 2 dieser Verwaltungsvorschrift. Die Elternmitteilung zur Radfahrausbildung ist in einem großen Gewinnspiel der AOK Baden-Württemberg und der Landesverkehrswacht Baden-Württemberg e.V. integriert. Die Jugendverkehrsschulen erhalten die Vordrucke regelmäßig zusammen mit den Prüfungsmedien zur Radfahrausbildung.   Elternmitteilung zur Radfahrausbildung                                                   Gesamtbogen AOK/LVW – Download hier: Mitteilung  über das Ergebnis der Radfahrausbildung– Download hier: