Landes-Tag
„Verkehrssicherheit trifft Barock“ – unter diesem Motto wurde den rund 2.500 Besucherinnen und Besuchern des 24. Landes-Tages der Verkehrssicherheit in den Schlosshöfen von Schloss Ludwigsburg ein vielfältiges Erlebnis- und Aktionsprogramm der Partnergemeinschaft GIB ACHT IM VERKEHR und zahlreicher weiterer Partner, Behörden, Institutionen und Vereine geboten. Die zusätzliche Sonderveranstaltung „Sicher zur Schule“ im Nordgarten des Blühenden Barock mit zahlreichen Lern- und Mitmachstationen rund um das Thema „Schulweg“ besuchten Kinder und Eltern mit großem Interesse und nutzten dabei die Gelegenheit, die herrlichen Parkanlagen des Blühenden Barock und die dort traditionell stattfindende Kürbisausstellung zu erleben und zu genießen. Höhepunkt für die geladenen Gäste war der Festakt um 11:00 Uhr im Ordenssaal von Schloss Ludwigsburg mit Verleihung des Verkehrspräventionspreises 2015.  Das Organisations-Team des Polizeipräsidiums Ludwigsburg rund um Präventionsleiter Markus Geistler erhielt unzählige positive Rückmeldungen zu dieser Veranstaltung von Besucherinnen und Besuchern sowie aus dem Kreis der Aktiven. Verdienter Lohn für die aufwändigen und engagierten Vorbereitungen und die detaillierte, kompetente Umsetzung des Landes-Tages der Verkehrssicherheit war schließlich auch der unerwartet strahlende Sonnenschein, punktgenau bis zum Veranstaltungsende. Festakt mit Verleihung des Verkehrspräventionspreises 2015 Polizeipräsident Frank Rebholz, Polizeipräsidium Ludwigsburg, begrüßte im Ordenssaal von Schloss Ludwigsburg die zahlreichen geladenen Gäste und Preisträger des Verkehrspräventionspreises 2015. Sein Gruß und Dank für die Zusammenarbeit galt insbesondere den anwesenden Damen und Herren der Partnerorganisationen der Aktion GIB ACHT IM VERKEHR im nunmehr 24. Aktionsjahr. Er lobte sein Organisationsteam für die unermüdlichen und kompetenten Vorbereitungen zu diesem Ereignis und freute sich zusammen mit allen Anwesenden auf die Angebote an diesem besonderen Tag für die Verkehrssicherheitsarbeit.   Das Landespolizeiorchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Bernd Köstlin begleitete den Festakt musikalisch gewohnt professionell, abwechslungsreich und unterhaltsam. Bürgermeister Michael Ilk hieß die Gäste des Landes-Tages der Verkehrssicherheit im Namen der Stadt Ludwigsburg herzlich willkommen. Er freute sich, dass Ludwigsburg dieses Mal Veranstaltungsort dieser zentralen Veranstaltung für die Verkehrssicherheit ist. Bürgermeister Ilk sieht dies als Wertschätzung und Vertrauen für die Stadt und das Polizeipräsidium Ludwigsburg. Ministerialdirektor Julian Würtenberger, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg,  grüßte in seiner Festansprache die Gäste auch im Namen von Minister Thomas Strobl und betonte die Bedeutung der Verkehrssicher- heitsarbeit in unserem Bundesland. Er ging auf die verschiedenen und besonders gefährdeten Zielgruppen und aktuellen Unfallursachen im Straßenverkehr ein. Julian Würtenberger wünschte sich auch für die Zukunft gemeinsame Anstrengungen der Partner zur Verbesserung der Verkehrssicherheit im Rahmen der Aktion GIB ACHT IM VERKEHR. Die anschließende Verleihung des Verkehrspräventionspreises 2015 mit Sonderpreisen, so Julian Würtenberger, soll für die Preisträger die verdiente Bestätigung ihrer innovativen Bemühungen um die Verkehrssicherheit sein und sie zu weiteren Anstrengungen ermutigen. Die Projekte der Preisträger sollen zudem andere anregen, sich mit ähnlichen Maßnahmen und eigenen Ideen in der Verkehrsunfallprävention zu engagieren. Weitere Informationen zum Verkehrspräventionspreis und die prämierten Projekte erhalten Sie hier: 1. Preis - Berufsschulaktion „STOP! Es ist dein Leben!“ Preisträger: Berufliche Schulen Freudenstadt, Polizeipräsidium Tuttlingen, Kreisverkehrswacht und Arbeitskreis Verkehrssicherheit im Landkreis Freudenstadt Preis:  Scheck über 2.500 €, gestiftet vom Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Im Bild: Karl Müller (Kreisverkehrswacht Freudenstadt), Armin Wüstner (Schulleiter Eduard-Spranger-Schule), Peter Siewert (Eduard-Spranger-Schule), Michael Ilg und Matthias Klumpp (PP Tuttlingen), Peter Stumpp (Schulleiter Heinrich- Schickhardt-Schule), Barockgruppe, Herbert Hug (Luise-Büchner-Schule), Gerold Sigg (Polizei-Vizepräsident PP Tuttlingen), Julian Würtenberger (MD im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration) 2. Preis - Projekt „Kinderfußgängerschein der Stadt Stuttgart“    Preisträger: Förderverein Kinderfreundliches Stuttgart, Polizeipräsidium Stuttgart, Staatliches Schulamt Stuttgart Preis:  Scheck über 1.000 €, gestiftet von der Unfallkasse Baden-Württemberg Im Bild: Julian Würtenberger (MD im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration), Siegfried Tretter (Geschäftsführer der Unfallkasse Baden-Württemberg), Ludwig Haupt und Hermann Volkert (PP Stuttgart), Frau Brittinger (Leiterin Staatliches Schulamt Stuttgart), Brigitte Preuss und Helmut Iron von Dincklage (Förderverein Kinderfreundliches Stuttgart) 3. Preis - Projekt „Mehr Sicherheit für junge Fahrer“     Preisträger: Polizeipräsidium Aalen, Arbeitskreis Sicheres Gmünd, Kreisverband Fahrlehrer Ostalb Preis:  Scheck über 500 €, gestiftet vom ADAC Württemberg e.V. Im Bild: Barockgruppe, Julian Würtenberger (MD im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration), Carl-Eugen Metz (Vorstand Verkehr und Umwelt des ADAC Württemberg e.V.), Roland Eisele (Polizeipräsident PP Aalen), Heike Hilbig (Kreisverband Fahrlehrer Ostalb), Rabea Haug (Stadt Schwäbisch Gmünd), Thomas Maile (PP Aalen) Sonderpreis - Projekt „Sicherer Schulweg für Kinder mit und ohne Handicap“ Preisträger: Lebenshilfe Weinheim Preis:  Scheck über 300 €, gestiftet vom Landessportverband Baden-Württemberg e.V. Im Bild: Julian Würtenberger (MD im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration), Tobias Müller (Vorsitzender der Baden-Württembergischen Sportjungend beim Landessportverband Baden-Württemberg e.V.), Thomas Jäck (PP Mannheim), Renate Schnelle (Lebenshilfe Weinheim),  Klaus Holfelder (PP Mannheim), Caren Denner (Polizei- Vizepräsidentin PP Mannheim) Sonderpreis „Verkehrssicherheitstag an Schulen – Mobilität 21“ Preisträger: Alemannenschule Wutöschingen (Gemeinschaftsschule) Preis:  Scheck über 300 €, gestiftet von der Landesverkehrswacht Baden-Württemberg e.V. Im Bild: Julian Würtenberger (MD im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration), Paul Woywod (Generalsekretär Landesverkehrs-wacht Baden-Württemberg e.V.), Dominik Scherer und Nadine Schlatter (Alemannenschule Wutöschingen), Michaela Jehle (PP Freiburg), Matthias Lutz und Andreas Schöler (Alemannenschule Wutöschingen) Schütze Dein BESTES–Award / „Gesamtsieger 2016 des Wettbewerbs zur Radhelm- Kampagne Schütze Dein BESTES“ Preisträger: Realschule auf dem Galgenberg, Aalen (Klasse 7a) Preis:  Scheck über 300 €, gestiftet vom Gewinnsparverein der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden- Württemberg e.V. Im Bild: Julian Würtenberger (MD im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration), Miriam Reichle (Gewinnsparverein der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg e.V.), Schüler und Schülerin (Realschule am Galgenberg), Hannelore Neumann (Lehrerin Realschule am Galgenberg), Wolfgang Steidle (Bürgermeister Aalen), Heike Rieger-Schlenkermann (Rektorin Realschule am Galgenberg) „Verkehrssicherheit trifft Barock“ - würdiger Empfang der Festakt-Gäste Im Bild: Barockgruppe im Residenzschloss Ludwigsburg Impressionen (Bilder Rudi Prach, PP Heilbronn) zu den Präventionsangeboten beim 24. Landes-Tag der Verkehrssicherheit in den Schlosshöfen und zur Sonderveranstaltung „Sicher zur Schule“ im Nordgarten des Blühenden Barock finden Sie hier: