Landes-Tag
23.  Landes-Tag der Verkehrssicherheit GIB ACHT IM VERKEHR am Freitag, den 24. Juli 2015, 09:00 bis 16:30 Uhr, in Heilbronn WISSEN SCHAFFT VERKEHRSSICHERHEIT war das Motto beim Landes-Tag der Verkehrssicherheit 2015 in der Käthchenstadt Heilbronn (Heilbronn ist wegen seiner ausgedehnten Rebflächen bekannt als Stadt des Weins. Die Stadt wird auch Käthchenstadt genannt, nach dem Namen der Titelperson in Heinrich von Kleists Schauspiel Das Käthchen von Heilbronn). Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde den rund 8.000 interessierten Besucherinnen und Besuchern auf dem attraktiven Eventgelände zwischen dem Kubus der experimenta, der Inselspitze über die Untere Neckarstraße, den Platz am Bollwerksturm, die Neckarbühne bis hin zur Eissporthalle an insgesamt 54 Stationen ein sehr umfangreiches und überaus attraktives Informations- und Unterhaltungsprogramm geboten. Entsprechend dem Konzept der experimenta wurden Zusammenhänge zwischen Verhalten im Straßenverkehr und Unfallgeschehen entdeckt und die Folgen von Fehlverhalten (gefahrlos) erlebt. Dabei war die Bedeutung regelkonformen Verhaltens für alle Verkehrsteilnehmer zu erkennen.  Dank dem engagierten Organisationsteam des Polizeipräsidiums Heilbronn (namentlich Thomas Schuster und Sebastian Schwarz mit deren Chefs Roberto Monaci und Präventionsleiter Joachim Schneider) und der Beteiligung aller Aktions- und Kooperationspartner war der 23. Landes-Tag der Verkehrssicherheit mit den Angeboten rund um die Verkehrssicherheit ein unvergessliches Erlebnis für alle Gäste und Aktiven. 09:00 Uhr Kindergottesdienst auf der Neckarbühne 14:00 Uhr: Festakt im Kubus der experimenta Heilbronn mit Verleihung des Verkehrspräventionspreises 2014 Rund 150 geladene Gäste aus den Reihen der Polizei Baden-Württemberg, Polizeien anderer Bundesländer und sogar aus dem Ausland sowie Vertreterinnen und Vertreter der Aktionspartner GIB ACHT IM VERKEHR und weiterer Kooperationspartner und Unterstützer des Landes-Tages der Verkehrssicherheit boten den feierlichen Rahmen beim Festakt im Kubus der experimenta. In der Podiumsdiskussion zwischen Wolfgang Köhler, SWR, und Innenminister Reinhold Gall kam insbesondere die Bedeutung der gemeinsamen Verkehrssicherheitsarbeit der Partnergemeinschaft GIB ACHT IM VERKEHR zur Verhinderung folgenschwerer Verkehrsunfälle zur Sprache. Innenminister Reinhold Gall erklärte dabei den unmittelbaren Zusammenhang zwischen dem aktuellen Verkehrsunfall-Lagebild und der Reaktion durch Maßnahmen und Programme der Verkehrsunfallprävention, aber auch durch polizeiliche Verkehrsüberwachung zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Mit der traditionellen Verleihung des Verkehrspräventionspreises für herausragende Aktivitäten, Veranstaltungen und Aktionen in der Verkehrsunfallprävention aus dem Vorjahr (2014) rückten die geladenen Preisträger in den Mittelpunkt des Festaktes. Innenminister Reinhold Gall verlieh die Preise gemeinsam mit den Preisstiftern der Partnergemeinschaft GIB ACHT IM VERKEHR und dem Käthchen von Heilbronn. Weitere Informationen zum Verkehrspräventionspreis und den prämierten Projekten erhalten Sie hier: 1. Preis für die Aktion “plus 5 - Minuten die schützen” für das  Polizeipräsidium Mannheim, die Stadt Heidelberg, die Universität Heidelberg und das Universitätsklinikum Heidelberg Scheck über 2.500.- €, gestiftet vom Innenministerium Baden- Württemberg Preisträger mit Innenminister Reinhold Gall (Mitte) und dem Käthchen von Heilbronn (rechts) 2. Preis für das Projekt „Seniorenprävention in Stadt- und Landkreis Karlsruhe“ für das  Polizeipräsidium Karlsruhe Scheck über 1.000.- €, gestiftet vom ADAC Württemberg e.V. Die Preisträger mit dem Käthchen von Heilbronn (links), dem Vorsitzenden des ADAC                                        Württemberg e.V. Dieter Roßkopf (Vierter von rechts) und Innenminister Reinhold Gall (rechts) 3. Preis für das Projekt „Voll Gas“ für den Förderverein „Sicher im Heilbronner Land“ e.V. Scheck über 500.- €, gestiftet vom TÜV SÜD Die Preisträger mit dem Leiter der TÜV SÜD-Niederlassung Auto Service GmbH Thomas Karl                                        (links), dem Käthchen von Heilbronn (Zweite von rechts) und Innenminister Reinhold Gall (rechts) Sonderpreis für das Projekt „Generation 60+ / Mobil und sicher“ für die Stadt Krautheim Scheck über 300.- €, gestiftet vom Landessportverband Baden- Württemberg e.V. Die Preisträger mit dem Vorsitzenden der Baden-Württembergischen Sportjugend Stefan Zyprian                                        (links), dem Käthchen von Heilbronn (Zweite von rechts) und Innenminister Reinhold Gall (rechts) Sonderpreis für das Projekt „Mit Stress im Bus ist Schluss“ für das Polizeipräsidium Tuttlingen, Omnibus- Schweizer und weitere Partner Scheck über 300.- €, gestiftet von der Unfallkasse Baden-Württemberg Die Preisträger mit dem Geschäftsführer der Unfallkasse Baden-Württemberg Siegfried Tretter                                        (links), dem Käthchen von Heilbronn (Zweite von rechts) und Innenminister Reinhold Gall (rechts) Sonderpreis für das Projekt „Mobilität 21 – Verkehrssicherheitstag an Schulen“ für das Quenstedt- Gymnasium Mössingen Scheck über 300.- €, gestiftet von der Landesverkehrswacht Baden-Württemberg e.V. Die Preisträger mit Innenminister Reinhold Gall (Dritter von rechts), dem Käthchen von Heilbronn (Zweite von rechts) und dem Generalsekretär der Landesverkehrswacht Baden-Württemberg e.V. Paul Woywod (rechts) Stehempfang nach dem Festakt im Kubus der experimenta Die sprichwörtliche Heilbronner Gastfreundschaft repräsentierten Innenminister Reinhold Gall, Polizeipräsident Hartmut Grasmück, Präventions-Chef Joachim Schneider und Bürgermeisterin Agnes Christner – die Gäste fühlten sich sichtlich wohl und führten gute Gespräche. 09:00 Uhr – 16:00 Uhr: Markt der Möglichkeiten rund um die Neckarbühne zu vielfältigen Themen und Informationen rund um die Verkehrssicherheit mit interessanten und abwechslungsreichen Aktionen und Angeboten für Kinder mit Puppenbühne Dino-Car-Parcours Verkehrsclown – Mitmachtheater Das kleine Zebra Bootsfahrten auf dem Hagenbucher See …                                    Jugendliche & junge Fahrerinnen und Fahrer mit Überschlagsimulator ADAC-Verkehrswelt Elektronische Führerscheinprüfung Motorrad-Fahrsimulator getuntes Polizeifahrzeug des Projekts „TUNE IT! SAVE!“… …  Senioren mit Mobilität im Alter Gesundheits-Check „Sicher fit unterwegs“ Pedelec-Parcours Senioren-Band … sowie Gurtsimulator Dunkeltunnel Elektromobilität Segway-Parcours Interessantes rund ums Fahrrad " Sicher in den Urlaub" Einsatzfahrzeuge und Boote der Rettungsdienste …
Polizeipräsident Hartmut Grasmück, Polizeipräsidium Heilbronn, eröffnete den 23. Landes-Tag der Verkehrssicherheit 2015 mit einem Kindergottesdienst und fuhr zur Überraschung der zahlreichen Kinder und Jugendlichen mit einem Segway auf die Neckarbühne.  In einem Gottesdienst der besonderen Art waren Themen zur Verkehrssicherheit auch in den Gebeten integriert. An der feierlich-fröhlichen Stimmung bei allen Besucherinnen und Besuchern des Gottesdienstes hatten insbesondere auch die musikalischen Beiträge ihren Anteil.
Polizeipräsident Hartmut Grasmück für das Polizeipräsidium Heilbronn und Bürgermeisterin Agnes Christner für die Stadt Heilbronn begrüßten die zahlreichen Gäste, an der Spitze Innenminister und Schirmherr der Aktion GIB ACHT IM VERKEHR Reinhold Gall MdL. Das Landespolizeiorchester Baden-Württemberg unter Leitung von Bernd Köstlin begleitete musikalisch-professionell durch die Veranstaltung.
Allerlei Köstlichkeiten warteten auf die geladenen Gäste beim Stehempfang nach dem Festakt. Innenminister Reinhold Gall blieb es vor- behalten, unter Assistenz von Polizeipräsident Hartmut Grasmück den „Landes-Tag- Kuchen“ anzuschneiden. 
< zurück / weiter >